Archiv für Januar 2017

GeoKino Nr. 20: Die Siedler Der Westbank

Wie wird die israelische Siedlungspolitik die Zukunft des Mittleren Ostens beeinflussen? Dieser kontroversen Frage widmet sich Shimon Dotan in seinem Dokumentarfilm „Die Siedler der Westbank“ von 2016:

„Dem Dokumentarfilm „Die Siedler der Westbank“ gelingt eine umfassende Verknüpfung von Historie und aktuellen Schlagzeilen. Radikale, Idealisten, messianische Fanatiker, wahre Glaubensanhänger und politische Opportunisten treffen aufeinan-der – an der Erdbebenlinie des uralten Konfliktes stehen sie Auge in Auge mit der Geschichtsschreibung und im Konflikt mit dem Selbstverständnis Israels als moderne Demokratie.“ – Das Erste

Zur Diskussion werden Gäste aus Jerusalem anwesend sein; Daniel Seidemann, Mitbegründer von Ir Amim (Stadt der Völker) und Terrestrial Jerusalem sowie Sa-man Khoury, palästinensischer Journalist, Politiker und Friedensaktivist.

Wann und Wo?
Mittwoch 08. Februar um 19:00 Uhr
Hörsaal 2 des Geomatikums (Bundesstr. 55)
Eintritt frei,
günstige Getränke

facebook-event

Der Film wird nach Möglichkeit in Originalvertonung mit englischem Untertitel gezeigt. Infos dazu folgen schnellst möglich. Eine deutschsprachige Version liegt in jedem Fall vor.

Die Siedler Der Westbank.

GeoKino Nr. 19: beyond the red lines

Mit viel Vorfreude lädt das GeoKino*Kollektiv zur nächsten Filmvorführung ein. Wir zeigen den Dokumentarfilm „Beyond The Red Lines“, welcher sich mit Aktivismus für Klimagerechtigkeit beschäftigt und freuen uns auf eine spannende Diskussion mit AktivistInnen von Gegenstrom Hamburg und Ende Gelände.

Synopsis:
Ob im rheinischen Braunkohlegebiet, am Hafen von Amsterdam oder auf den Straßen von Paris während des Weltklimagipfels, die Kämpfe für Klimagerechtigkeit werden an immer mehr Fronten geführt. Beyond the red lines (Jenseits der roten Linien) ist die Geschichte einer wachsenden Bewegung, die „Es reicht! Ende Gelände!“ sagt, zivilen Ungehorsam leistet und die Transformation hin zu einer klimagerechten Gesellschaft selber in die Hand nimmt.

en:
From the lignite mines in the Rhineland to the port of Amsterdam or the streets of Paris during the World Climate Summit, the struggles for climate justice are fought at more and more fronts. Beyond the red lines is the story of a growing movement that says „Enough! Here and no further!” and commits civil disobedience taking the transition towards a climate just society into its own hands.

Trailer: beyond the red lines
Gegenstrom Hamburg
GeoKino_Kollektiv

Wann und Wo?
- Dienstag 24. Januar um 19:00 Uhr
- Hörsaal 2 des Geomatikums (Bundesstr. 55)
- Eintritt frei
- günstige Getränke & Snacks

Beyond the Red Lines